"Willst du schnell gehen, geh allein.
Willst du weit kommen, geh gemeinsam mit anderen"

Formulare
Abschlüsse der MS
Übertritt M-Zug
Flyer
Schulbus
Ansprechpartner

Wichtige Termine

Momentan sind keine wichtigen Termine eingetragen!
     

    Übertritt M-Zug

    Zugangsbedingungen für alle Jahrgangsstufen des M-Zuges

    (gültig seit dem Schuljahr 2014/15)

    Klasse Zugang aus
    der Regelklasse
    Fächer Notenschnitt Bedingungen
    M 7 Zwischenzeugnis der
    Jahrgangsstufe 6
    Durchschnittsnote aus Deutsch, Mathematik und Englisch
    2,66
    oder besser

    bei

    3,00
    oder schlechter

    Antrag der Erziehungsberechtigten



    a) Antrag der Erziehungsberechtigten
    b) Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule

    M8

    bzw.

    M9


    Zwischenzeugnis der
    Jahrgangsstufe 7


    Zwischenzeugnis der
    Jahrgangsstufe 8

    Durchschnittsnote aus Deutsch, Mathematik und Englisch

    2,33
    oder besser

    bei

    2,66
    oder schlechter


    Antrag der Erziehungsberechtigten


    a) Antrag der Erziehungsberechtigten
    b) Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule
    M10 Qualifizierender
    Hauptschulabschluss





    Durchschnittsnote aus Deutsch, Mathematik und Englisch

    2,33
    oder besser


    bei


    2,66
    oder schlechter


    Antrag der Erziehungsberechtigten





    a) Antrag der Erziehungsberechtigten
    b) Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule

     

    Wie ist der Übertritt in den M - Zug geregelt?

    • Grundsätzlich immer schriftlicher Antrag der Eltern

    • Termin: eine Woche nach dem Zwischenzeugnis

    • entscheidend ist der Durchschnitt der Fächer D/ Ma/ E (siehe Tabelle)

    • bei schlechterem Schnitt Aufnahmeprüfung in den letzten Tagen der Sommerferien

    (Wichtig: schriftlicher Antrag bis frühestens am Tag der Zeugnisausgabe, spätestens 1 Woche nach Jahreszeugnis)

     

    Aufnahmeprüfung

    • schriftlich in Deutsch, Mathe, Englisch

    • Eltern wählen aus nach Beratung durch die Schule

    • nur in den Fächern möglich, in denen eine Notenverbesserung erzielt werden kann und damit der erfoderliche Schnitt erreichbar ist

    • die Aufnahmeprüfung kann nicht zu einer Notenverschlechterung in einem Fach führen

    • Grundlage sind die Inhalte der Lehrpläne der vorausgehenden Regelklasse, allerdings auf leicht erhöhtem Niveau

    • Notenberechnung: ZZ- oder JZ- Note + Prüfungsnote : 2 (bei N,5 überwiegt in der Regel die Prüfungsnote)

    • Arbeitszeit: Deutsch 60min

                      Mathe   45min

                      Englisch 60min